Einen Schulgarten anlegen, draussen lernen, das Gemüse beim Wachsen beobachten und die eigene Ernte zubereiten – das Eco-Komitee des Kindergartens Charpentiers sensibilisiert die Schulgemeinschaft für nachhaltige Ernährung.

Kindergarten Charpentiers Morges-Est

Kürbisse vom Pausenplatz

Schritt 3: Erstellen eines Aktionsplans

Das Eco-Komitee des Kindergartens Charpentiers in Morges entschied, auf dem Pausenplatz Hochbeete zu installieren, um die Schülerinnen und Schüler für das Thema «Nachhaltige Ernährung» zu sensibilisieren. Nachdem die Hochbeete aufgestellt und mit Erde gefüllt waren, säten die Kinder Tomaten, Karotten und Kürbis an. Die kommenden Wochen und Monate waren aufregend für die Kinder. Jede noch so kleine Veränderung an den Pflanzen – die ersten Triebe, das Erscheinen der Blätter und Blüten und das Wachsen des Gemüses – wurde beobachtet und festgehalten. Die Schülerinnen und Schüler wurden für ihr grosses Engagement belohnt. Die Zweitklässler – die für die Hochbeete verantwortlich waren – konnten mehrere Kürbisse ernten und kochten daraus eine feine Suppe. Voller Stolz und Genugtuung verspeisten sie diese mit den jüngeren Schülerinnen und Schülern.

Das Projekt wird weiterentwickelt

Schritt 4: Überprüfen und evaluieren

Das Eco-Komitee führte am Ende des Projekts dieselbe Umfrage wie zu Beginn durch, um das Wissen der Schülerinnen und Schüler bezüglich Lebensmittel und deren Anbau zu prüfen. Die Ergebnisse zeigten, dass die Kinder erfreuliche Fortschritte gemacht haben, der Transfer des gelernten Wissens auf Gemüsearten, die nicht direkt angebaut wurden, den Schülerinnen und Schülern jedoch schwerfällt. Deshalb entschieden die Lehrpersonen, die Hochbeete ganzjährig zu nutzen. Sie bauten Kartoffeln und Zwiebeln an, um den Schülerinnen und Schülern das Wachstum möglichst vieler Lebensmittel näherzubringen und gleichzeitig die Saisonalität von Gemüse zu thematisieren.

Die Schülerinnen und Schüler geben ihr Wissen weiter

Schritt 6: Informieren und involvieren

Das Eco-Schools-Projekt wurde genutzt, um den Zusammenhalt innerhalb des Kindergartens sowie zwischen der Kindergartengemeinschaft und den Eltern zu stärken. Die älteren Schülerinnen und Schüler bastelten Informationstafeln und gaben ihr Wissen über den Anbau und die Aufzucht des Gemüses an die jüngeren Schülerinnen und Schüler weiter. So wurden diese darauf vorbereitet, sich im nächsten Jahr selbst um die Hochbeete zu kümmern.
Mit einer «Pausenwoche», während der die Eltern über saisonale Früchte und Gemüse für die Pausenverpflegung der Kinder informiert wurden, und einem Abschlussapéro am Ende des Jahres, der im Zeichen verschiedener saisonaler Früchte stand, wurden die Eltern in das Projekt einbezogen und der Austausch untereinander gefördert.

Und wie weiter?

Für die Fortsetzung des Projekts wurde während der ersten Phase – dank der Schulung der jüngeren Schülerinnen und Schüler durch ihre älteren Gspänli – bereits gesorgt. Die nächste Generation junger Gärtnerinnen und Gärtner hat bereits neues Gemüse angesät. So wird der Kindergarten Charpentiers auch im nächsten Jahr das Thema nachhaltige Ernährung im Rahmen des Eco-Schools-Projekts bearbeiten und das Wissen der Schülerinnen und Schüler vertiefen.

Logo Eco-Schools Suisse pour le thème alimentation durable

Das Projekt im Überblick

Name der Schule : Kindergarten Charpentiers Morges-Est

Art der Schule : öffentlich

Schulstufe(n) : Kindergarten

Anzahl der Beteiligten Schülerinnen und Schüler : 20 bis 56

Thema : Nachhaltige Ernährung

Projektdauer : Januar 2022 – Juli 2023

Testimonial

«Die Schülerinnen und Schüler konnten das Projekt wirklich selbst erleben, indem sie beobachteten, anbauten, ernteten und die Produkte ihrer eigenen Ernte probierten. […] Das Eco-Schools-Programm ist ein schönes Projekt, das uns dazu gebracht hat, über unsere üblichen Praktiken im Unterricht nachzudenken.»

Eco-Schools-Koordinatorin des Kindergartens Charpentiers Morges-Est

Das Projekt in Bildern

Weitere Projektbeispiele

KidsCare Rolle

Znünireste, Papier, Alu-Dosen, PET-Flaschen – an der Kita Kidscare in Rolle landeten Abfälle allesamt im Hauskehricht. Für das Eco-Komitee war klar: Hier können…

Institut Florimont Sekundarstufe

Die demokratische Wahl des Eco-Komitees am Institut Florimont bildete den Startschuss für ein partizipatives Eco-Schools-Projekt. Daraufhin wurden an der Schule zahlreiche wirksame Massnahmen…

Ecole Mont-Olivet

Wie erzeugt man Strom? Wie funktioniert eine Wasserturbine? Wo benötigen wir Strom im Alltag? Die Schülerinnen und Schüler der Schule Mont-Olivet gehen diesen…

L’Acore

Im Natur und Technik-Unterricht an der Sekundarschule L’Acore hörten die Schülerinnen und Schüler zum ersten Mal vom «siebten Kontinenten» – einer immensen Ansammlung…